Schulordnung

 "Ein harmonisches Beisammensein führt zu einem guten Schulklima und macht lernen erst möglich!"

 

Wenn alle die Schulordnung einhalten,

... fühlen wir uns in der Schule wohl.

  • Die Schule ist für mehrere Stunden des Tages unser Zuhause.
  • Grüßen, „bitte“ und „danke“, sowie ein freundlicher Umgang miteinander tragen zum Wohlfühlen bei.
  • Rücksichtslosigkeit, Beschimpfungen, Beleidigungen, Streit, Lärm, üble Scherze usw. stören dieses. 
     

... ist Ordnung kein Problem.

  • Wir kommen am Morgen und am Nachmittag so rechtzeitig in die Schule, dass wir ca. 10 – 15 Minuten vor Unterrichtsbeginn in der Schule sind. Bei Ankunft ab 07:35 Uhr müssen wir in die Klassen gehen. Die Aufsicht beginnt dort um 07:35 Uhr und endet mit dem Verlassen des Schulgebäudes.
  • Nach dem Unterricht gehen wir gleich nach Hause.
  • Im Schulhaus tragen wir Hausschuhe. In den kleinen Pausen bleiben wir in den Klassen. Da das Rennen im Schulhaus zu Unfällen führen kann, ist es verboten.
  • In der großen Pause sind wir im Pausenhof. Hier können wir spielen, uns unterhalten, herumtollen. Alles, was die Sicherheit anderer Kinder gefährdet, unterlassen wir.
  • Wir halten auch Ordnung in der Garderobe, in der Klasse, unter dem Tisch und in der eigenen Schultasche, weil uns dadurch das Lernen leichter fällt.
  • Lehrmittel und Einrichtungsgegenstände kosten sehr viel Geld, daher behandeln wir sie schonend.
     

... bleiben wir gesund und lernen leichter.

  • Dem Wetter angepasste Kleidung lässt uns nicht so oft krank werden. Auch einen Regenmantel oder Schirm vergessen wir nicht.
  • Eine gesunde Jause fördert unsere Lernbereitschaft.
  • Hygiene und saubere Kleidung erleichtern den Umgang miteinander.
     

... macht Lernen Spaß.

  • Wir leben in einer Gemeinschaft, in der sich Einer auf den Anderen verlassen kann.
  • Wir wollen Freundschaft und Kameradschaft erleben.
  • Schwächere SchülerInnen brauchen oft mehr Zuwendung und Aufmerksamkeit. Kleinere sind oft auf die Größeren angewiesen.
  • Kinder aus anderen Ländern benötigen oft Hilfe beim Erlernen der Sprache.